Schön, dass du hier bist!

 

Ich freue mich sehr, dass du hier bist. Ich bin Sabrina und mein Wunsch ist es, dass du und dein Hund einen entspannten und freudigen Alltag miteinander verbringen könnt.

Der Alltag legt uns leider immer wieder kleine Stolpersteine in den Weg. Vielleicht zeigt dein Hund nicht das Verhalten, das du dir wünschst, und du bist selbst schon richtig gestresst, wenn du nur an den nächsten Spaziergang denkst. 

Mein Wunsch ist es, dich und deinen Hund ganzheitlich soweit zu unterstützen, dass Schwierigkeiten im Alltag bald der Vergangenheit angehören. Hierzu gehört nicht nur freundliches und für deinen Hund angepasstes Training, sondern es geht auch um dich als souveränen Hundehalter. Du bist für deinen Hund der Dreh- und Angelpunkt und deswegen ist es wichtig, dass du den Glauben und das Vertrauen in dich bekommst und somit alle Ängste und Unsicherheiten über Bord wirfst – damit du deinen Hund ruhig durch den Alltag führen kannst.

Ich freue mich schon sehr darauf, dich und deinen Hund auf diesen Weg zu unterstützen.

Deine Sabrina

Das sagen meine Kunden …

Wie oft hörte ich im Training: „Je nervöser Dein Hund ist, desto ruhiger musst Du werden.“ Ja, aber wie? Durch jahrelange Schmerzen hat mein Hund Fremdhundkontakte unter „negativ“ abgespeichert und dementsprechend aggressiv reagiert. Und im Laufe der Zeit wurde ich immer unsicherer, ängstlicher, ging möglichst allen aus dem Weg.

Durch den Kopfkinokurs habe ich Mittel und Methoden an die Hand bekommen, selbst ruhig, entspannt und positiv ans Training ranzugehen. Es ging erst mal nur um mich, ein ganz neuer Ansatz! Gleichzeitig wurde ich im Training mit meinem Hund unterstützt, so dass ich bereits nach kurzer Zeit wieder wesentlich entspannter Gassi gehen konnte, was sich dann wieder auf meinen Hund übertragen hat. Mein negatives Kopfkino wurde gestoppt und durch positives ersetzt. Ich gehe mittlerweile wieder die normalen Wege und habe wieder Spaß am Zusammensein mit meinem Hund.

Natascha W.

Wir hätten nie gedacht, welche Fortschritte man innerhalb kürzester Zeit erreichen kann, wenn man nur die richtigen Trainingsmethoden kennt. Nicht nur, dass einen wirklich ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitungen für den optimalen Aufbau der verschiedenen Verhaltensweisen erwarten, man erhält auch gleich Tipps wie man richtig reagiert wenn es Anfangs noch nicht gleich so klappt. Wir haben unser Ziel im Moment zwar noch nicht ganz erreicht, aber es wird täglich besser und wir sind wahnsinnig froh, dass wir endlich die richtige Unterstützung für uns gefunden haben!

Anja

Werde Teil meiner Community.

Tipps für dich …

Wir müssen an einem Strang ziehen!

Bähhm! Und da ist er der Streit mit deinem Partner! Und nur, weil er sich wieder nicht an die Erziehung eures Hundes hält. Nun hast du Angst und du fragst dich: "Wirft dich das im Training total zurück?"    ...

mehr lesen

Willst du es wirklich?

Du trainierst mit deinem Hund immer weiter, denn das muss noch klappen und das auch noch. Aber lass dir eine Frage stellen: Machst du das, weil du es willst oder weil andere es so erwarten?     [su_service...

mehr lesen

Wann ist der Hund zu weit weg?

Den eigenen Hund frei ohne Leine laufen lassen zu können ist einfach schön 🙂 Aber wie weit ist eigentlich zu weit, wenn dein Hund sich von dir entfernt?     Wann ist dein Hund im Freilauf zu weit von dir...

mehr lesen

Bekannt durch …